Der beste Weg, um von Wien nach Salzburg zu gelangen, ist der Zug. Der Zug ist schnell, praktisch und erschwinglich. In diesem Artikel möchte ich jedoch Alternativen anbieten, die entweder bequemer, billiger oder spannender sind.

Wenn Sie einfach nur von Wien nach Salzburg reisen möchten, ohne Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, Geld zu sparen oder zusätzlichen Komfort in Anspruch zu nehmen, können Sie stattdessen diesen Artikel darüber lesen, wie Sie mit dem Zug von Wien nach Salzburg fahren können.

Der Zug von Wien nach Salzburg

Die beste und beliebteste Möglichkeit, von Wien nach Salzburg zu reisen, ist der Zug. Die Fahrt dauert nur 2 Stunden und 30 Minuten. Die Züge fahren mindestens jede halbe Stunde, und die Preise für Fahrkarten beginnen bei etwa 24 € (im Jahr 2020).

Anders als im restlichen Österreich gibt es auf der Strecke Wien – Salzburg zwei Zuggesellschaften. Die ÖBB sind die Österreichischen Bundesbahnen, die seit dem 19. Jahrhundert bestehen. Die Westbahn hingegen ist ein 2012 gegründetes Unternehmen, das nur Züge auf der Strecke von Wien nach Salzburg betreibt.

Für die meisten Reisenden ist die Westbahn praktischer und billiger. Sie können die Westbahn-Tickets direkt im Zug kaufen, die Züge verkehren im Halbstundentakt und die Tickets kosten fast die Hälfte des Preises der ÖBB-Tickets.

Um ÖBB-Tickets zum Preis der Westbahn-Tickets zu erhalten, müssten Sie einige Tage im Voraus reservieren, an einem weniger stark frequentierten Tag fahren oder eine ÖBB Vorteilscard besitzen.

Österreichische Züge sind nie ausgebucht. Sitze werden auch nicht vergeben, wenn Sie sich nicht entscheiden einen Sitzplatz zu reservieren. Wenn der Zug überfüllt ist, müssen Sie einfach stehen. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie nicht stehen müssen, können Sie einen Sitzplatz reservieren, aber in den meisten Fällen ist dies unnötig.

Um mit dem Zug von Wien nach Salzburg zu reisen, haben Sie zwei Möglichkeiten.

Buchen Sie online auf der Westbahn-Website, auf der ÖBB-Ticket-Website oder noch besser über Trainline. Trainline hat Westbahn- und ÖBB-Tickets und Sie können sofort sehen, welche günstiger sind. Trainline findet auch internationale Fernverbindungen und Preise, die die ÖBB nicht hat.

Oder Sie fahren einfach zum Westbahnhof und steigen in einen der blau-grünen Westbahn-Züge ein. Wie bereits erwähnt, können Sie im Zug Fahrkarten für die Westbahn zu einem regulären Preis (ohne Ermäßigung) kaufen. Steigen Sie einfach ein und der Schaffner kommt zum Kassieren.

Übrigens gibt es keine Busse von Wien nach Salzburg.

Die Fahrt von Wien nach Salzburg ist schön und führt durch die grüne Hügellandschaft Oberösterreichs, aber die Landschaft ist nicht spektakulär. Je näher man Salzburg kommt, desto mehr kann man in Fahrtrichtung links die Alpen sehen, aber von den Alpen sieht man noch genug, wenn man in Salzburg ankommt.

Hier finden Sie detaillierte Informationen über die Zugfahrt von Wien nach Salzburg.

Auf einer Reise von Wien nach Salzburg mit einem Mietwagen

Wenn Sie einen ganzen Tag Zeit haben, mehrere Personen sind, interessante Orte auf dem Weg sehen wollen oder alle drei Kriterien auf Sie zutreffen, ist es vielleicht an der Zeit, ein Auto zu mieten.

Die Preise für Mietwagen beginnen bei etwa 70 €, was für eine Gruppe von vier oder fünf Personen sogar noch günstiger ist als eine Reise mit dem Zug. Das Auto kann in Wien abgeholt und in Salzburg zurückgegeben werden. Es ist zu beachten, dass es im Auto nicht viel Platz für Gepäck gibt, wenn man zu fünft reist.

Der Hauptgrund, von Wien nach Salzburg zu fahren, ist die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Daher lohnt sich diese Art der Fortbewegung auch, wenn Sie zu zweit oder alleine reisen.

Wegen der vielen sehenswerten Orte nennen wir die Strecke zwischen Wien und Salzburg die Romantikstraße. Dieser Name ist eigentlich ein Marketingbegriff, der von einigen Gemeinden auf dieser Strecke verwendet wird. Es gibt unzählige interessante Stopps auf der 350 km langen Strecke. Wenn Sie auf dem Weg mehr von Österreich sehen möchten, können Sie sich ein paar Tage Zeit nehmen, um in Salzburg anzukommen.

Wenn Sie die Reise an einem Tag machen wollen, würde ich beim Stift Melk Halt machen und dann zum Traunsee und ins Salzkammergut fahren bevor es nach Salzburg weiter geht. Der berühmteste Ort im Salzkammergut ist Hallstatt, aber es gibt noch viele weitere Orte wie Gmunden, Sankt Wolfgang und Sankt Gilgen.

Wenn Sie mehr als einen Tag auf der Strecke verbringen oder an einem Tag mehr Sehenswürdigkeiten in einen Tag hineinquetschen wollen, sollten Sie unseren ausführlichen Reiseführer für die Fahrt von Wien nach Salzburg lesen.

Privates Shuttle von Wien nach Salzburg

Wenn Geld keine Rolle spielt oder Sie eine größere Gruppe sind, wäre ein privater Shuttle eine Option. Diese Shuttlebusse kosten ein kleines Vermögen, aber die meisten von ihnen fahren auch nach Hallstatt. Daher können Sie einen Tag sparen, wenn Hallstatt ohnehin auf Ihrem Reiseplan steht.

Ich habe einmal eine Anfrage von einer Gruppe aus Thailand erhalten. Sie fragten, wie man am besten von Wien nach Salzburg kommt. Ich empfahl den Zug, aber sie entschieden sich für ein privates Shuttle. Ich wusste, dass die privaten Shuttles Hunderte von Euro kosten würden, also habe ich sie mir nie angeschaut.

Auf diese Anfrage hin habe ich die Berechnungen angestellt und herausgefunden, dass 700 Euro geteilt durch acht erschwinglich werden. Wenn man dann bedenkt, dass der Transfer den ganzen Tag dauert, man unterwegs Hallstatt besucht und durch das Salzkammergut fährt, ist der Preis ganz in Ordnung. Hinzu kommt die Bequemlichkeit einer individuellen Abholung bei der Unterkunft in Wien und einer ebenso individuellen Ankunft in Salzburg.

Die Alternative dazu wäre der oben erwähnte Mietwagen. Mit dem Mietwagen können Sie auch einen Tag sparen, Sehenswürdigkeiten auf dem Weg von Wien besuchen und viel weniger bezahlen.

Sollten Sie sich für diesen Luxus entscheiden, hier ist unsere Wahl für einen privaten Shuttle von Wien nach Salzburg.

In letzter Zeit gibt es auch mehr Unternehmen mit nicht-privaten Shuttle-Angeboten für Individualreisende. Diese kosten zwischen €100,- und €200,-, aber im Moment kennen ich noch keines dieser Angebote besser und kann daher nichts empfehlen. Wenn Sie sich für einen solchen nicht-privaten Shuttle-Service entscheiden, teilen Sie uns bitte Ihre Erfahrungen mit. Wir werden diesen Beitrag aktualisieren, sobald wir mehr wissen.

Carsharing von Wien nach Salzburg

Die bekannteste Mitfahrzentrale ist Blablacar. Auf der Strecke von Wien nach Salzburg oder von Salzburg nach Wien finden Sie auf Blablacar täglich unzählige Mitfahrgelegenheiten. Noch nie von Blablacar gehört? Auf Blablacar bieten Fahrer die restlichen Plätze in ihrem Auto anderen Reisenden an. In der Vergangenheit gab es mehrere Plattformen wie Blablacar, die aber zu einer einzigen zusammengelegt wurden.

Es gäbe zwei Hauptgründe für die Benutzung von Blablacar auf einer Fahrt von Wien nach Salzburg.

Eine Fahrt mit dem Blablacar von Wien nach Salzburg ist billiger als der Zug. Im Durchschnitt kostet die Fahrt mit dem Blablacar 15 €, während der Standardtarif für die Westbahn 33,50 € beträgt und die ermäßigten Fahrkarten ab 24 € (im Jahr 2020) erhältlich sind.

Für die meisten Reisenden ist der Preis der Hauptgrund, sich für Carsharing zu entscheiden.

Ein weiterer Grund ist es, Mitreisende kennen zu lernen und jemanden zu haben, mit dem man reden kann. Blablacar kann eine spannende Gelegenheit sein, neue Leute kennen zu lernen. Insbesondere für abenteuerlustige Alleinreisende. Man weiß nie, wen man trifft und was sich daraus ergibt. Und machen Sie sich keine allzu großen Sorgen um die Sicherheit. Blablacar ist sicher, da die Fahrer bewertet und verifiziert werden können.

Ein weiterer Vorteil könnte die Tatsache sein, dass Sie sich mit Ihrem Fahrer auf einen Pick-up- und Drop-off-Punkt einigen können. Im Falle der Strecke Wien – Salzburg ist jedoch ohnehin alles vom Bahnhof aus leicht zu erreichen. Außerdem müssen Sie erst einen Fahrer finden und dann die Details besprechen. Das ist mal mehr, mal weniger kompliziert.

Ich bin früher viel mit Blablacar gefahren. Für mich persönlich wurde es zu anstrengend. In meinem Alter versuche ich nicht mehr, jeden Euro zu sparen und reise weniger als früher, so dass die Kosten keine so große Rolle mehr spielen. Ich bin auch gerne allein und mache auch gerne nicht. Dafür bietet sich der Zug an.

Wenn Sie jedoch auf einer langen Reise sind, sich das Geld einteilen müssen und auf der Reise gerne Leute kennen lernen, ist Carsharing eine ausgezeichnete Möglichkeit, um von Wien nach Salzburg zu gelangen.

Trampen von Wien nach Salzburg

Für echte Abenteurer und solche, die mit sehr wenig Geld reisen, ist das Trampen eine weitere Möglichkeit. Die Österreicher nehmen ungern Anhalter mit, aber auf der A1, der Westautobahn, sind täglich etwa 100.000 Autos unterwegs. Das erhöht die Chance, abgeholt zu werden, und wenn man Erfolg hat stehen die Chancen gut eine längere Strecke mitgenommen zu werden.

Ich muss gestehen, dass ich nie von Wien nach Salzburg oder von Salzburg nach Wien getrampt bin und deshalb kann ich Ihnen auch nichts weiteres dazu sagen. Wenn Sie vorhaben, von Wien nach Salzburg zu trampen, würde ich Ihnen empfehlen, diese Hitchwiki Seite über Wien per Anhalter zu besuchen.

Falls Sie sich noch fragen, was Sie in Salzburg machen sollen, hier sind die 15 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg und ein Plan, wie Sie einen Tag in Salzburg am besten verbringen. Sie können auch im Tourkalender der kostenlosen Wanderungen nachsehen, ob es während Ihres Aufenthalts eine meiner Touren in Salzburg gibt.

Ich wünsche eine gute Reise von Wien nach Salzburg und wenn es Fragen gibt, beantworte ich sie gerne per E-Mail, auf Whatsapp oder in den Kommentaren.

Fragen? Ich würde sie gerne beantworten!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments