In einem anderen Artikel schrieb ich über die Salzburger Card und darüber wie man sie benutzt. Die Salzburg Card ist das beste Angebot, wenn Sie beim Besuch aller Sehenswürdigkeiten Geld sparen wollen.

Ich verstehe aber auch, wenn Sie ein begrenztes Budget haben. Sie wollen nur rumhängen, Fotos machen und die Stadt inhalieren.

In Salzburg gibt es viele Dinge die man kostenlos tun kann und in diesem Artikel möchte ich Ihnen einige meiner Favoriten vorstellen.

Festung Hohensalzburg

Die Festung ist ein Muss in Salzburg. Nicht wegen der Museen und nicht wegen der Geschichte, sondern wegen der Aussicht. Wie ist das in einer Liste der freien Aktivitäten in Salzburg, könnte man fragen. Lassen Sie mich das erklären. Nachdem die Festung schließt, bleibt das Tor noch ein oder zwei Stunden offen. Sie können kostenlos hinauf und hineingehen, wenn Sie zu Fuß gehen, anstatt mit der Festungsbahn zu fahren.

Die Festung Hohensalzburg von unten

Das große Tor schließt ein oder zwei Stunden nachdem die Festung offiziell schließt, aber die kleine Tür im Inneren des großen Tores öffnet sich nur von innen. Das heißt, Sie können so lange bleiben, wie Sie wollen. Je nach Jahreszeit können Sie das Gebäude erkunden und dann den Sonnenuntergang genießen. Die Museen sind geschlossen, aber der Rest der Festung bleibt geöffnet.

Wenn Sie sich vor Ihrem Besuch über die Festung informieren möchten, finden Sie hier einen Artikel über ihre Geschichte.

Wandern für mehr atemberaubende Ausblicke

Direkt vom Stadtzentrum Salzburgs aus können Sie mehrere Berge erwandern. Salzburg hat drei Stadtberge. Zwei davon, der Mönchsberg und der Kapuzinerberg, liegen direkt in der Altstadt. Der dritte Berg, der Gaisberg, ist etwas weiter entfernt, aber wenn Sie eine Tageswanderung machen wollen, können Sie den Gipfel des Gaisbergs sogar zu Fuß vom Stadtzentrum aus erreichen.

Die einfachste Wanderung wäre der Mönchsberg. Der Mönchsberg umgibt die Altstadt auf der linken Seite des Flusses. Sobald Sie auf dem Berg sind, ist er flach. Ein guter Plan wäre es, die Wanderung von Mülln und vom Müllner Steg aus zu beginnen und den ganzen Berg entlang zu wandern. Sie könntent Ihre Wanderung so planen, dass Sie gleich nachdem die Festung schließt dort, auf der anderen Seite des Berges ankommen. Wie ich bereits erwähnt habe, ist die Festung nachdem sie schließt noch eine Stunde frei zugänglich. Um die besten Aussichtspunkte zu finden, können Sie auch meinen Artikel über die besten Aussichten in Salzburg lesen.

Wanderweg auf dem Kapuzinerberg im Herbst

Immer noch eine leichte Wanderung, aber anstrengender als der Mönchsberg ist die Wanderung auf den Kapuzinerberg. Der Kapuzinerberg, auf der rechten Seite des Flusses, fühlt sich eher wie ein echter Berg an und ist das Naherholungsgebiet von Salzburg. Es gibt dort oben fast nur Wald, und der Kapuzinerberg ist mit 640 Metern höher als der Mönchsberg.

Der Gaisberg ist ein richtiger Berg. Der Gaisberg ist zwar immer noch eine leichte Wanderung, kann aber durchaus anstrengend sein. Man steigt fast 1000 Höhenmeter auf den Gipfel, wofür man etwa 3 Stunden vom Stadtzentrum aus benötigt. Wenn Sie das erschöpft, können Sie mit dem Bus Nummer 151 vom Berg zurückkehren. Der Bus fährt den ganzen Weg bis zum Gipfel des Gaisbergs.

Viele weitere Wanderungen gibt es in der Umgebung von Salzburg, aber diese drei Berge sind die, die Sie erreichen können, ohne Geld auszugeben. Die meisten anderen Berge erfordern öffentliche Verkehrsmittel, Seilbahnen und oder mehr Zeit und Erfahrung.

Hier habe ich einen kompletten Führer über das Wandern auf den drei Stadtbergen Salzburgs erstellt.

Weitere Kirchen besuchen

In der kleinen Altstadt von Salzburg gibt es eine unglaubliche Anzahl von über 20 Kirchen. Sie finden an fast jeder Ecke eine. Viele von ihnen sind einzigartig und voller atemberaubender Kunst. Ich ermutige Sie, so viele zu besuchen, wie Sie können. Alle sind kostenlos. Einige von ihnen sind besonderer als andere. Die Besten sind die Universitätskirche, die Franziskanerkirche und die Kirche von St. Peter, aber es gibt noch viele andere.

Gekreuzigter Jesus vor Ostern

Salzburger Dom

Der Salzburger Dom ist ein beeindruckendes Kunstwerk und verdient sein eigenes Kapitel. Sehen Sie den Dom von innen! Manchmal treffe ich Leute, die sich am Eingang umgedreht haben, nachdem sie die Spendenbüchse gesehen haben, weil sie dachten, dass dafür Eintritt verlangt wird. Der Besuch im Dom ist gratis. Sehen Sie sich die Krypta vorne links an. Eine Treppe führt hinunter zu der Stelle, wo die Erzbischöfe begraben sind. Außerdem befindet sich eines der 14 modernen Kunstwerke der Salzburg Foundation in der Krypta.

Salzburger Dom

Lesen Sie diesen Artikel, wenn Sie mehr über den Salzburger Dom erfahren möchten und wissen wollen, warum ich ihn für ein absolutes Muss halte.

Der Walk of Modern Art

Wo wir gerade über das Kunstwerk der Salzburg Foundation im Inneren des Doms sprechen. Die Salzburg Foundation ist eine private Initiative. Von 2002 an platzierte sie moderne Kunst im öffentlichen Raum als Teil des Walk of Modern Art. Das Projekt ist als Gegenbewegung zum Mäzenatentum in Salzburg gedacht.

Salzburger Stiftung Sphaera von Stefan Balkenhol

Die Salzburg Foundation besteht heute aus 14 Kunstwerken als Teil des Walk of Modern Art. Der Spaziergang ist eine fantastische Möglichkeit, Salzburg zu erkunden. Die Kunstwerke sind überall verstreut. Wenn Sie sie erkunden, erkunden Sie auch ganz Salzburg. Rote Schilder markieren jedes der Kunstwerke und geben Informationen.

Hier finden Sie eine selbstgeführte Tour entlang des Walk of Modern Art und weitere Informationen zu den einzelnen Werken der modernen Kunst.

Der Treffpunkt der Free Walking Tour zum Beispiel, das Spirit of Mozart Kunstwerk, ist Teil der Salzburg Foundation und auch die „Beyond Recall“-Kuben in jeder der Ecken der Brücke. Ich bin kein Fan der modernen Kunst, aber je mehr ich recherchiere und je mehr ich über die Kunst in Salzburg weiß, desto mehr gefällt mir die Kunst der Salzburg Foundation.

Hangar 7

Der Hangar, neben dem Salzburger Flughafen, beherbergt die Flugzeuge, Hubschrauber und Rennwagen des Gründers von Red Bull, Dietrich Mateschitz. Er ist der reichste Mann Österreichs und sponsert viele Sportarten, darunter die Salzburger Fußballmannschaft, das Salzburger Eishockey und viele Extremsportarten. Der Eintritt zum Hangar 7 ist frei.

Ich muss gestehen. Bis heute habe ich den Hangar noch nie besucht. Wenn ich es tue, werde ich diesen Beitrag mit Bildern und weiteren Empfehlungen aktualisieren. Wenn Sie den Hangar besuchen, posten Sie bitte Ihre Meinung in den Kommentaren. Ich wäre sehr neugierig.

Zum Hangar gehört auch ein Restaurant namens „Ikarus“, das aber keineswegs gratis ist. Dort laden sie jeden Monat einen anderen internationalen Starkoch ein. Gault Millau bewertet das Restaurant mit 18 von 20 Punkten, was drei von vier Hauben bedeutet.

Studentenkonzerte

Das Mozarteum ist die weltberühmte Musik- und Kunstuniversität von Salzburg. Etwa 1700 Studenten besuchen sie, und sie müssen proben. Am liebsten vor Publikum, um die Probe realistisch zu gestalten. Da kommen Sie ins Spiel. Sie können diese Proben kostenlos besuchen. Sie sind genauso gut, wenn nicht sogar besser als bezahlte Konzerte.

Universität Mozarteum

Die Konzerte finden während des Semesters statt und sind abhängig von den Instrumenten, die geübt werden. Wenn es sich um Klavier-, Gitarren- oder Geigenspiel handelt, lohnt es sich immer, das Konzert zu besuchen. In der Regel finden die Proben in der Universität selbst statt, das ist das graue Gebäude im Mirabellgarten. Folgen Sie diesem Link, um den Zeitplan für die Konzerte zu finden!

Siemens Festival Nächte

Studentenkonzerte finden im Sommer nicht statt, weil die Universitäten Ferien haben. Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, in Salzburg kostenlos Musik zu finden. Das Hauptereignis in Salzburg sind die Salzburger Festspiele im Juli und August. Die Festspiele sind das größte klassische Musikfestival der Welt und ziehen jedes Jahr 250.000 Besucher an.

Die Eintrittskarten sind teuer, und die beliebten Opern sind ausverkauft, aber seit 2002 gibt es die Möglichkeit, kostenlos Opern zu genießen. Nicht live, sondern auf einem riesigen LED-Bildschirm auf dem Kapitelplatz. Einige Shows sind Live-Streams aus dem Konzertsaal, und bei populären Opern versammeln sich Tausende von Menschen auf dem Platz. Die Atmosphäre ist in warmen Sommernächten wunderschön, und ich würde empfehlen, auch dort vorbeizuschauen, auch wenn die Opern nichts für Sie sind.

Für weitere Informationen darüber, wo Sie Konzerte in Salzburg finden, lesen Sie diesen Artikel.

Free Walking Tour Salzburg

Nun, Sie haben es vielleicht erraten. Last but not least. Etwas, was man in Salzburg kostenlos tun kann, ist, an einer meiner Touren teilzunehmen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die Touren basieren auf dem „pay what you want“ oder „pay what you can“ Prinzip. Das Konzept ist Ihnen wahrscheinlich bekannt. Am Ende der Tour bezahlen Sie, was Sie wollen und was Ihnen die Tour wert ist. Nicht nur, was Sie wollen, sondern auch, was Sie können. Das bedeutet, dass Sie nicht bezahlen müssen, wenn Sie ein knappes Budget zur Verfügung haben.

Gerhard Reus mit seiner Mappe für die Free Walking Touren

Am besten nehmen Sie zu Beginn Ihres Aufenthalts an der Tour teil, um sich mit der Geschichte und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen und Empfehlungen für die Planung Ihrer restlichen Zeit in Salzburg zu erhalten.

Prüfen Sie den Zeitplan und reservieren Sie Ihren Platz.

Wir freuen uns darauf, Sie zu führen!

Fazit

Da sind einige meiner Favoriten, aber diese Liste könnte viel länger sein. Salzburg ist klein und bietet eine hohe Dichte an interessanten Dingen, die es zu sehen und zu tun gibt. Ich erwähne hier nicht alle und Sie werden wahrscheinlich keine Anleitung brauchen um viele Dinge die man in Salzburg gratis tun kann zu finden.

|

Fragen? Ich würde sie gerne beantworten!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments